die Zeit ist kostbar. Vor allem die Zeit vor der Matura ist kostbar und will möglichst effektiv genützt sein. 

 

Liebe KollegInnen, liebe MaturantInnen

Um Leerläufe zu vermeiden werden wir, wie schon im letzten Jahr, freie Lernzeiten ab Ostern einplanen, die den SchülerInnen die Möglichkeit gibt, sich optimal auf die Matura vorzubereiten.

Die Grundsätze:

• Anwesenheitspflicht für SchülerInnen und LehrerInnen laut Stundenplan (auch Nachmittagsunterricht)

• Pflichtunterricht laut Stundenplan nur in den Fächern, in denen man maturiert (schriftlich oder mündlich).

• Für die nicht verpflichtenden Stunden erstellen die SchülerInnen einen individuellen Lernplan für die Maturavorbereitung. Sie können dabei alleine arbeiten oder in Gruppen mit oder ohne Lehrer.

Die Organisation:

• Formular für Lernplan wird von den Klassenvorständen ausgeteilt

• Schüler füllen jede Stunde aus (Pflichtstunden beachten). Sie notieren „was“, „mit wem“ und „wo“.

• Schüler kopieren die Formulare

• Klassenvorstand sammelt ein (bis spätestens Mi. 9.4.2014)

Die Kontrolle:

• Am Morgen jedes Tages treffen sich alle SchülerInnen in dem Raum, in dem sie laut Stundenplan sein sollten. Der Fachlehrer laut Stundenplan kontrolliert die Anwesenheit.

• In den Pflichtstunden kontrolliert die Fachlehrerin die Anwesenheit.

• Der Klassenvorstand kontrolliert stichprobenweise die Einhaltung der individuellen Lernpläne

Bei Fragen bitte an mich wenden

Liebe Grüße Reinhard Sepp, Direktor