Am Schoren wird ein Pilotprojekt zur direkten Demokratie durchgeführt. Alle OberstufenschülerInnen sind zur Teilnahme eingeladen. Ausnahme: Klassen mit Schularbeiten oder Tests bzw SchülerInnen mit Prüfungen in der fraglichen Zeit.

Direktwahl der Landesschüler_innenvertretung Vorarlberg

Pilotprojekt – Durchführungskonzept

Datum

Montag, 16.06.2014

Ablauf

8.40 Uhr Turnhalle 1: Hearings

danach: Wahl klassenweise

ab 10.15 Uhr: Bekanntgabe der Ergebnisse durch Klassenläufer

 

Moderation

·        Maximilian Blaßnig (AHS-Landesschulsprecher)

·        Jeremias Hefel (BMHS-Landesschulsprecher)

      Motivation

>>In der Schule kommt Politische Bildung häufig viel zu kurz. Die Landesschüler_innenvertretung aller Länder und die Bundesschüler_innenvertretung fordert deshalb seit einigen Jahren Politische Bildung als eigenständiges Fach einzuführen gerade weil wir mit 16 Jahren als Wahlberechtigt gelten.

Um das Privileg Demokratie zu verstehen und zu schätzen wissen muss man Demokratie lernen. Demokratie lebt von Wähler und Wählerinnen. Jungen Wähler und Wählerinne müssen dazu motiviert werden wieder wählen zu gehen und zu erkennen dass ihre Stimme sehr wohl gegenüber der Politik zählt.

Die „Aktion Kritischer Schüler_innen“ (aks) fordert deshalb die Direktwahl der LSV und der BSV.  Denn das indirekte Wahlsystem ist mehr als absurd. Um dies zu verdeutlichen möchte ich Ihnen ein einfaches Beispiel geben. Unsere Bundesschulsprecher_in (derzeit Angi Groß) wird von 29 Personen gewählt obwohl sie über 1,1 Millionen Schüler_innen vertritt. Wir sind der Meinung, dass die Demokratie hier zu kurz kommt aber eine gute Gelegenheit wäre Schüler und Schülerinnen Demokratie näher zu bringen und sie zu leben. Die Argumente gegen diesen demokratischen Vorgang sind oft faule Ausreden, wie es sei zu kostspielig und organisatorisch nicht möglich. Wir sind der Meinung, dass Demokratie nie zu teuer sein kann und jeden Aufwand wert ist.

Mit diesem Pilotprojekt wollen wir beweisen, dass es sehr wohl möglich ist Demokratie in den Schulalltag einzubringen und die Interesse an Politik bei Schüler und Schülerinnen wecken zu können. <<  Samra Muminovic