Wirtschaftliche Zusammenhänge in der Realität zu erproben und dadurch besser zu verstehen, war nur eines der Ziele dieses Seminars.

 

Auf Einladung der VVG (Vorarlberger Volkswirtschaftliche Gesellschaft) durfte die 8b einen ganzen Tag damit verbringen, ein „Event“ in Form eines Großkonzertes zu planen: Es galt eine Band zu engagieren, eine geeignete Location zu finden, ein Budget zu erstellen, Plakate zu entwerfen, die Werbung anzukurbeln, den Ticket-Verkauf zu organisieren, Sponsoren aufzutreiben, die rechtlichen Vorgaben zu berücksichtigen, Genehmigungen einzuholen u.v.m. .

 

Alle drei Gruppen konnten ihr Event erfolgreich – das heißt in diesem Fall mit Gewinn – im wahrsten Sinn des Wortes „über bzw. auf die Bühne“ bringen. Gratulation!

Realistische Einblicke in wirtschaftliche Zusammenhänge, mehr und besseres Verständnis für ökonomische Abläufe, aber auch das Erproben von Teamwork sind die gewünschten „Nebeneffekte“ solcher Simulationen. Alle Gruppen erhielten von der Spielleitung ein ganz großes Lob (und eine Urkunde) für ihre tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Dem schließe ich mich gerne an!

 

 Christoph Wallmann 

 

 

Go to top