Universität Innsbruck und das BRG Dornbirn Schoren arbeiten im Projekt Woody Woodpecker erfolgreich zusammen.

Am 5. Dezember durften wir, die 5r, mit unserem Klassenvorstand Herr Professor Nussbaumer und als Begleitperson dem Herrn Professor Purin an dem Woody Woodpecker Projekt teilnehmen.

 

Um 6:53 Uhr fuhren wir mit dem Zug nach Innsbruck und kamen um 9:05 Uhr an. Dort besichtigten wir zuerst das berühmte goldene Dach und gingen anschließen zum Botanik Institut. Dort empfing uns Univ. Prof. Mayr Stefan. Im Vorlesungssaal wurden wir genauer über unser gemeinsames Unterfangen informiert. Es geht um Bäume, und die Veränderungen deren Leitgefäße je nach georgaphischer Höhe. Ziel dieses Projektes ist, uns SchülerInnen die möglichen Auswirkungen von Trockenstress bei Bäumen näher zu bringen.

Nach der interessanten Präsentation durften wir in der Studienmensa essen.

Im Anschluss wurden mehrere Schüler kurz interviewt. Im Interview wurden wir über unser Interesse am naturwissenschaftlichen Zweig befragt.

Dann ging es weiter für uns mit dem Besuch des botanischen Gartens. Im Glashaus befinden sich 900 verschiedene Pflanzen aus diversen Klimazonen (Wüste, Regenwald,…). Die verschiedenen Biotope wurden uns genauer erklärt.  

In weiterer Folge werden wir selbst Baumproben im Auftrag der Universität mikroskopieren und analysieren.

Zum Abschluss des Tages besichtigten wir das schöne Innsbruck. Vor allem die weihnachtliche Stimmung war fantastisch.

Alles in allem war es ein gelungener Tag und eine spannende Abwechslung zum Schulalltag. Wir alle freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der Uni.

 

Sena Dayakli, Fabian Pöschl, Lena Intemann, Lara Freitas 5r