5 der 7 GewinnerInnen aus der 7. Klasse, (c) WWF, Greber

 

Im Rahmen des WPGs „Ökologie“ erstellten Schülerinnen und Schüler kurze Videoclips zum Thema Nachhaltigkeit, basierend auf den Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Diese Clips wurden dann beim Videoclip-Wettbewerb „Die Welt auf meinem Teller“ eingereicht, welcher vom entwicklungspolitischen Verein „Südwind“ in Kooperation mit der schwedischen Botschaft in Österreich und dem WWF durchgeführt wurde.

 

Der Clip der Schülerinnen und Schüler der 7r1 und 7r2 mit dem Titel „Stoppt den Hunger“ schaffte es unter 43 Einreichungen aus Deutschland und Österreich die Jury zu überzeugen und den 1. Platz zu erreichen.

Die Siegerinnen und Sieger (Debora Burtscher, Magdalena Koller, Alejandra Torre Serrano, Tatjana Wiehl, Luca Zucol, 7r2) waren deshalb am 6. März 2017 zur Preisverleihung auf der schwedischen Botschaft in Wien eingeladen. Nach der Präsentation der 4 Siegerbeiträge und der Überreichung der Preise wurde in noblem Ambiente mit der schwedischen Botschafterin Helen Eduards zu Mittag gegessen.

Samuel Schmid und Martin Stecher (beide 7r1) dürfen Ende März sogar bei der Earth Hour in Stockholm dabei sein, wenn ihr Videoclip anlässlich der Feierlichkeiten der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Aktuell wird der Videoclip professionell nachbearbeitet und auf Englisch und Deutsch neu vertont. Ab Mai 2017 soll der Clip dann auf unterschiedlichen Kanälen (Fernsehen, Video Walls, Kino) in ganz Österreich, sowie in Italien, Schweden, und anderen Europäischen Ländern zu sehen sein. Ab dem 10 März kann das Ergebnis auf http://ogy.de/go6b abgerufen werden. 

Herzliche Gratulation!

(Matthias Mair)

 

Mittagessen in der schwedischen Botschaft

 

Weitere Informationen:

http://www.wwf.at/de/menu27/subartikel3963/?tmp=true&use=tmpallowed

https://kurier.at/leben/kiku/jugendliche-video-clips-erde-oder-ende/250.480.340

 

Go to top