Allgemeinbildung wird vermehrt zum Thema im öffentlichen Diskurs. Philosophen wie Konrad Paul Liessmann stehen im Widerspruch zum Nützlichkeitsgedanken der Wirtschaft. Einige Überlegungen dazu sind durchaus angebracht.

 

„Die allgemein bildende höhere Schule hat die Aufgabe, den Schülerinnen und Schülern eine umfassende und vertiefte Allgemeinbildung zu vermitteln und sie zugleich zur Hochschulreife zu führen“ (§ 34 des Schulorganisationsgesetzes).

So trocken beschreibt beschreibt der Gesetzgeber den Zweck der AHS. Dies Hülle wird durch den Impulsvortrag des Journalisten Thomas Matt (Direktorenkonferenz am 10.11.2017) mit Leben erfüllt. Nachzulesen in Impulsvortrag-Allgemeinbildung.pdf